Die offizielle MailChimp App für Shopify macht es einfach, Kunden, die dem Newsletter-Erhalt zustimmen, einer MailChimp-Liste hinzuzufügen. Wer einen Shopify Shop in der EU betreibt, sollte allerdings ein wichtiges Detail beachten.

Shopify bietet zwar die Möglichkeit, für jeden Kunden einzustellen, ob dieser dem Empfang von E-Mail-Werbung (z.B. in Form eines Newsletters) zugestimmt hat. Allerdings lässt sich mit Shopify selbst keine solche Werbung an mehrere Kunden auf einmal verschicken. Hierfür muss man auf ein Newsletter-System wie z.B. MailChimp zurückgreifen.

MailChimp bietet eine eigene App für die Integration mit Shopify Shops an. Die wichtigsten Funktion dieser App ist die Übertragung von Kundendaten aus dem Shop zu MailChimp. So werden z.B. alle Kunden, die im Checkout das Newsletter-Häkchen setzen, automatisch der konfigurierten Liste des verbundenen MailChimp-Accounts hinzugefügt. Anders verhält es sich allerdings mit den Newsletter-Formularen, die jedes Theme mitbringt.

Newsletter-Formulare in Themes

So gut wie jedes Theme bietet die Möglichkeit, im Footer oder den Sections der Startseite ein Formular anzuzeigen, über das Besucher und Kunden sich für den Empfang eines Newsletters registrieren können. Diese Formulare gibt es in zwei Ausführungen.

In der ersten, einfacheren Variante machen diese Formulare nichts anderes, als den Abonnenten in Ihrem Shop als Kunden anzulegen und die Checkbox Accepts Marketing zu aktivieren. Die oben erwähnte MailChimp App sorgt dann dafür, dass diese Kunden in die entsprechende MailChimp-Liste übertragen und als Subscriber markiert werden.

In der zweiten Variante können Sie in den Theme-Einstellungen eine sog. Form Action URL eingeben. Diese URL wird von MailChimp erzeugt und ist die Web-Adresse, an die ein in MailChimp konfiguriertes Newsletter-Formular geschickt wird. Themes, die diese Variante nutzen, bringen ein mit MailChimp kompatibles, eigenes Formular mit und schicken es an diese URL. Diese Theme-Formulare funktionieren insofern genau wie die original MailChimp-Formulare.

Der feine Unterschied

Egal welche Variante ein Theme nutzt, am Ende landen Newsletter-Abonnenten in einer Liste in MailChimp. Der Unterschied zwischen diesen beiden Formular-Varianten liegt allerdings im Detail. Und gerade in Deutschland und anderen Ländern der EU ist der Unterschied sehr wichtig.

In der ersten Variante – bei der Abonnenten als Kunden angelegt und dann von der MailChimp App zu MailChimp übertragen werden – findet nämlich keinerlei Double Opt-In statt. Jeder, der eine E-Mail-Adresse in das Formular einträgt, wird als Abonnent angelegt, ohne explizite Bestätigung. Dies ist eine Besonderheit der MailChimp App, wobei ich das sogar eher als Bug bezeichnen würde. Denn MailChimp unterstützt Double Opt-In durchaus – jede Liste kann entsprechend konfiguriert werden. Aber bei per App angelegten Abonnenten geht MailChimp aus unerfindlichen Gründen offenbar davon aus, dass hier kein Double Opt-In nötig ist.

Wenn Sie Double Opt-In mit MailChimp nutzen möchten, muss Ihr Theme entweder wie oben beschrieben die zweite Variante mit der Form Action URL unterstützen, oder Sie verzichten auf die Nutzung des vom Theme mitgelieferten Newsletter-Formulars und integrieren ein Original-Formular von MailChimp, wofür allerdings Anpassungen am Theme-Code notwendig sind.

Fazit

Manche neueren Themes (z.B. Themes von Out of the Sandbox) setzen auf die einfachere Variante, in der Abonnenten einfach als Shop-Kunden angelegt werden, die Übertragung an MailChimp erledigt dann die MailChimp App. Viele Entwickler von Shopify Themes sitzen in den USA und dort ist Double Opt-In nicht zwingend vorgeschrieben. Daher entscheiden sich wohl viele für diese (für den Entwickler) einfachere Variante.

In der EU ist Double Opt-In aber vorgeschrieben. Vor einigen Monaten hatte MailChimp das bis dahin zwingende Double Opt-In abgeschafft, und für alle neuen und bestehenden Listen Single Opt-In als Standard festgelegt. Nachdem es vermutlich Beschwerden ihrer EU-Kunden hagelte, sind sie dann aber recht schnell zurückgerudert. Wenn Sie Newsletter-Formulare mit Double Opt-In einsetzen möchten (und das sollten Sie), und Ihr Theme nicht wie oben beschrieben die Konfiguration einer Form Action URL ermöglicht, bleibt nur, über die Anpassung des Theme-Codes ein original MailChimp-Formular ins Theme zu integrieren.

Hilfe vom Shopify-Spezialisten für Ihren Shopify Shop:

Sind Ihnen die Einrichtung oder Anpassung Ihres Shops zuviel Arbeit oder zu komplex? Dann lassen Sie die ShopifyExperten ran! Buchen Sie unsere preisgünstigen Pakete oder fragen Sie jetzt unverbindlich die Umsetzung Ihres individuellen Shopify-Projekts an!


Keinen Artikel mehr verpassen! Abonnieren Sie den ShopifyExperte-Blog:

Per RSS abonnieren