Wer in seinem Shop einen Cookie Consent Manager einsetzt, sollte sicherstellen, dass Besucher, die nur essenzielle Cookies zulassen nicht bei jedem Seitenaufruf mit einem Popup genervt werden.

Seit dem Urteil des BGH finden sich auf immer mehr Websites und Onlineshops Cookie Banner bzw. sog. „Consent Manager“, mit denen Besucher gefragt werden, welche Cookies sie zulassen möchten. Aus Gewohnheit und wg. der perfiden Gestaltung mancher dieser Consent Manager (Stichwort „Dark Patterns“) klicken vermutlich nicht wenige Besucher auf den Standardbutton und akzeptieren damit wie bisher alle Cookies.

Interessant wird es, wie sich manche Websites verhalten, wenn man nur die essenziellen Cookies akzeptiert. In Shops, die altersbeschränkte Waren wie z. B. Alkohol verkaufen, wird oft ein Popup verwendet, in dem Besucher ihr Alter bestätigen sollen. Die Tatsache, dass Besucher ihr Alter bestätigt haben, wird dann in einem Cookie gespeichert.

Shopify SEO-Checkliste

Jetzt kostenlos herunterladen
Sofortiger Download, keine E-Mail-Adresse erforderlich

Shopify SEO-Checkliste

Dieser Cookie ist als technisch notwendig anzusehen, er kann also gesetzt werden, ohne dass Besucher hierzu explizit ihre Zustimmung erteilen müssten. Allerdings muss dieser Cookie dann im verwendeten Consent Manager auch als essezieller Cookie deklariert werden, sonst wird er vom Consent Manager geblockt, wenn Besucher nur essenziellen Cookies zugestimmt haben. Mit dem unschönen und vor allem konversionszerstörenden Ergebnis, dass die Altersabfrage bei jedem Seitenaufruf erscheint.

Wie das in der Praxis dann aussieht, kann man in diesem Shop schön sehen:

Man kann sich vorstellen, dass Besucher hier nach spätestens zwei, drei Seitenaufrufen entnervt aufgeben und nie wieder kommen. Denn so ein immer wiederkehrendes Popup ist nicht nur extrem nervig, es lässt beim Besucher Zweifel entstehen, ob der Shopbetreiber seinen Shop überhaupt im Griff hat.

Wenn Sie einen Consent Manager verwenden, achten Sie also darauf, dass alle essenziellen Cookies als solche konfiguriert sind. Testen Sie Ihren Shop als Besucher, der nur die essenziellen Cookies zulässt. Löschen Sie also zunächst alle Cookies (jeder Browser bietet diese Möglichkeit in seinen Einstellungen), rufen Sie dann Ihren Shop aus Kundensicht auf und akzeptieren Sie im Consent Manager dann nur die essenziellen Cookies. Navigieren Sie dann auf verschiedene Seiten in Ihrem Shop, legen Sie Produkte in den Warenkorb, etc. Achten Sie genau darauf, ob alles funktioniert, wie es soll.

Problemkandidaten sind neben Altersbestätigungs-Popups auch Newsletter oder Promotion-Popups. Diese merken sich üblicherweise ebenfalls in einem Cookie, ob sie schonmal angezeigt wurden oder nicht. Klassifizieren Sie diese Cookies dann im Consent Manager ebenfalls als technisch notwendig.

Hilfe vom Shopify-Spezialisten für Ihren Shopify Shop:

Sind Ihnen die Einrichtung oder Anpassung Ihres Shops zuviel Arbeit oder zu komplex? Dann lassen Sie die ShopifyExperten ran! Wir arbeiten seit 2012 mit kleinen und großen Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Wir setzen Ihren Shopify Shop komplett auf oder führen individuelle Anpassungen und Erweiterungen an Ihrem bestehenden Shop durch. Und das alles zu fairen Festpreisen.

Buchen Sie jetzt unsere preisgünstigen Pakete oder fragen Sie unverbindlich die Umsetzung Ihres individuellen Shopify-Projekts an.


Keinen Artikel mehr verpassen! Abonnieren Sie den ShopifyExperte-Blog:

Per RSS abonnieren