Shopify kann zwar international und mehrsprachig eingesetzt werden, aber die Shop-Administration und alle dort hinterlegten Inhalte sind erstmal auf Englisch. So auch die E-Mail-Vorlagen, die unter Settings -> Notifications zu finden sind. Betreibt man nun einen deutschen Shop, müssen diese Vorlagen übersetzt werden.

Selbermachen oder…

Notifications

Die Übersetzung dieser Vorlagen ist einerseits eine durchaus zu bewältigende Fleißaufgabe. Es sind ingesamt 18 Vorlagen, wobei einige davon je nach Shop-Tarif, Abwicklung von Versand, etc. nicht in jedem Fall benötigt werden. Aber 10-12 Vorlagen werden die meisten Shops in irgendeiner Form verwenden.

Neben der rein manuellen Arbeit der Übersetzung sollte bei diesen Vorlagen aber beachtet werden, dass sie nicht rein aus dem zu übersetzenden Text bestehen. Die Vorlagen enthalten außerdem auch HTML-, CSS und Liquid-Code, z.B.: <body>, {{ shop.name }} oder {% if shop.email_logo_url %}. Diese Texte dürfen keinesfalls übersetzt werden, da die E-Mail-Vorlagen dann nicht mehr funktionieren würden. Achten Sie bei der Übersetzung also darauf, dass alles zwischen <und >, zwischen {{ und }} und zwischen {% und %} unverändert bleibt. Einen eventuell vorhandenen Block zwischen <style> und </style> lassen Sie ebenfalls unangetastet. Dieser Block enthält CSS-Code und bestimmt in Teilen das Aussehen der Vorlage.

…lieber gleich herunterladen?

Deutsche E-Mail-Vorlagen für Shopify

Insgesamt ist die Übersetzung dieser Vorlagen auch für Neulinge in einigen Stunden zu bewältigen, wer sich mit HTML etwas auskennt, wird es sicher schneller schaffen. Wer sich die Arbeit dennoch nicht machen möchte, der kann im ShopifyExperte Shop fertig übersetzte deutsche E-Mail-Vorlagen kaufen. Die Vorlagen können direkt nach dem Kauf heruntergeladen werden, eine entsprechende Anleitung führt Sie Schritt für Schritt durch die Übertragung der Vorlagen in den Shop.


Keinen Artikel mehr verpassen! Abonnieren Sie den ShopifyExperte-Blog:

Per RSS abonnieren