Shopify erhebt für seine Mietshop-Lösung Gebühren, die man per Kreditkarte zahlt. Aber gibt es auch eine andere Möglichkeit, die Gebühren zu bezahlen, als per Kreditkarte?
PAYANGO die Prepaid Visa Cards der LBBW

Grundsätzlich kann man einen Shopify Shop erstmal mit einer kostenlosen 14-tägigen Testphase eröffnen. Oder, wer schlau ist, füllt unser Formular aus und bekommt seinen Shopify Shop drei Monate kostenlos.

Aber egal ob 14 Tage oder 3 Monate, irgendwann ist die Testphase vorbei und Shopify möchte – genauso wie Sie selbst – mit Ihrem Shop Geld verdienen. Und die einzige Art, Shopifys Gebühren zu bezahlen, ist nunmal eine Kreditkarte.

Kreditkarten stellen Sie aber u. U. vor folgende Probleme:

  • Laufende Kosten
  • Ausstellung nur nach positiver Bonitätsprüfung
  • Kreditzinsen

Für diese Probleme gibt es aber jeweils Lösungen:

Prepaid Kreditkarte

Prepaid Kreditkarten funktionieren nur, indem man einen beliebigen Betrag auf das zur Karte gehörende Guthabenkonto überweist. Da es für die Bank so kein Bonitätsrisiko gibt, werden diese Karten i. d. R. ohne Bonitätsprüfung ausgestellt und für Sie als Nutzer der Karte entsteht kein Risiko hoher Sollzinsen, da Sie sich mit einer solchen Karte rein technisch nicht verschulden können. Preislich liegen diese Karten auch meist günstiger als viele „normale“ Kreditkarten. So kostet z. B. die Insidecard von Payango nur €25 pro Jahr.

PAYANGO die Prepaid Visa Cards der LBBW

Kostenloses Girokonto mit Kreditkarte

Alternativ zu einer Prepaid Karte gibt es die klassische Kreditkarte, die es auch komplett kostenlos gibt, z. B. in Form eines DKB Cash Kontos inkl. kostenloser VISA Card. Bei diesen Angeboten wird allerdings so gut wie immer eine entsprechende Bonität oder regelmäßiger Geldeingang auf dem verbundenen Konto vorausgesetzt. Außerdem zahlt man Sollzinsen, wenn der Saldo des Kontos nicht ausreicht, um die monatlich fällige Belastung der Kreditkartenpositionen zu begleichen.

Fazit

Shopify kann – zumindest derzeit – dauerhaft nicht ohne eine Kreditkarte genutzt werden. Dies ist derzeit die einzige Möglichkeit, die monatlichen Gebühren zu bezahlen. Es gibt leider auch keine Anzeichen dafür, dass sich an diesem Zustand irgendwann etwas ändert, da Shopify als nordamerikanischem Unternehmen eine Kreditkarte quasi bei jedem Händler als gegeben voraussetzt. Da die Hürden für die Ausstellung einer Kreditkarte auch in Deutschland aber nicht sonderlich hoch sind, sollten Sie sich hierdurch nicht davon abhalten lassen, eins der derzeit besten Shopsysteme einzusetzen und mit Ihrem Onlineshop durchzustarten.

Hilfe vom Shopify-Spezialisten für Ihren Shopify Shop:

Sind Ihnen die Einrichtung oder Anpassung Ihres Shops zuviel Arbeit oder zu komplex? Dann lassen Sie die ShopifyExperten ran! Wir arbeiten seit 2012 mit kleinen und großen Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Wir setzen Ihren Shopify Shop komplett auf oder führen individuelle Anpassungen und Erweiterungen an Ihrem bestehenden Shop durch. Und das alles zu fairen Festpreisen.

Buchen Sie jetzt unsere preisgünstigen Pakete oder fragen Sie unverbindlich die Umsetzung Ihres individuellen Shopify-Projekts an. Fragen zu Ihrem individuellen Shopify-Projekt beantworten wir Ihnen auch gerne unter 0800 SHOPIFY (außerhalb Deutschlands: +49 (0) 8179 998 54 96).


Keinen Artikel mehr verpassen! Abonnieren Sie den ShopifyExperte-Blog:

Per RSS abonnieren