Wenn Sie Ihren Shopify Shop nicht unter seiner myshopify.com Domain betreiben wollen, brauchen Sie Ihre eigene Domain. Wir schauen uns an, welche Möglichkeiten es gibt, eine Domain für Ihren Shop zu registieren.

Jeder Shopify Shop hat standardmäßig eine „interne“ Domain nach dem Muster mein-toller-shop.myshopify.com. mein-toller-shop ist dabei eine sog. Subdomain von myshopify.com. Prinzipiell könnten Sie Ihren Shop unter dieser Domain betreiben, aber besonders professionell sieht das dann nicht aus. Also muss eine eigene Domain her.

.de, .ch, .at, .com usw.

Zunächst einmal müssen Sie entscheiden, welche sog. Top-Level-Domain (TLD) Sie für Ihren Shop nutzen wollen. Für einen Shop in Deutschland bietet sich natürlich .de an, für Shops in Österreich .at, usw. Damit ist Besuchern aus dem jeweiligen Land gleich klar, dass sich Ihr Shop an sie richtet.

Wer sich etwas breiter aufstellen möchte, kann stattdessen auch die .eu TLD wählen. Dies signalisiert Besuchern aus der EU, dass sie hier in einem Shop innerhalb der EU einkaufen. Alternativ können Sie für einen international ausgerichteten auch die .com TLD nutzen, die unter allen TLDs weltweit sicher den höchsten Bekanntheitsgrad genießt.

Die Finger lassen sollten Sie von weniger bekannten TLDs wie .biz, .info, usw. Deren generell geringerer Bekanntnheitsgrad kann weniger versierte Besucher abschrecken und da solche TLDs auch oft von eher zweifelhaften Websites verwendet werden, kann ihre Verwendung auch negative Folgen für SEO haben.

Eine oder mehrere Domains?

Sie können in Shopify zwar grundsätzlich mehrere Domains mit Ihrem Shop verknüpfen. Allerdings ist es ratsam, nur eine dieser Domains zur Hauptdomain zu machen, auf die alle anderen Domains umleiten. Definieren Sie keine Hauptdomain, ist Ihr Shop unter jeder der verknüpften Domains erreichbar und aus Sicht von Google handelt es sich dabei um sog. Duplicate Content, mit negativen Folgen für SEO.

Wenn Sie sich mit Ihrem Shop allerdings nicht nur an Kunden im Inland richten, kann es sinnvoll sein, separate Shops für verschiedene Sprachen und ggf. auch für verschiedene Währungen einzurichten und diese dann mit den jeweils sinnvollen Domains zu verknüpfen (z. B. .de für den deutschsprachigen Shop mit Euro als Währung, und .com für den englischsprachigen Shop mit USD als Währung). Google behandelt diese Shops dann als komplett separate Shops und indiziert sie auch entsprechend ihrer sprachlichen Zuordnung.

Shopify SEO-Checkliste

Jetzt kostenlos herunterladen
Sofortiger Download, keine E-Mail-Adresse erforderlich

Shopify SEO-Checkliste

Registrare – Hier „kaufen“ Sie Ihre Domain

Oft wird davon gesprochen, dass man eine Domain „kauft“. Tatsächlich registriert man eine Domain nur unter seinem (Firmen-)Namen und erwirbt damit für einen gewissen Zeitraum das Recht, die jeweilige Domain exklusiv nutzen zu dürfen. Das Nutzungsrecht ist an die Bezahlung der jährlich anfallenden Gebühren geknüpft, d. h. wenn man aufhört zu zahlen, geht die Domain zurück an den Registrar und wird dann (nach einer gewissen Wartefrist) wieder für die Registrierung durch andere Nutzer freigegeben.

Die meisten großen Registrare bieten die Registrierung fast aller TLDs an, nur manche exotischeren Domains (die Sie für Ihren Shop vermutlich ohnehin nicht nutzen wollen) bekommt man nur bei bestimmten Registraren.

Grundsätzlich ist es fast egal, bei welchem Registrar Sie Ihre Domain registrieren. Die größten Unterschiede finden sich beim Preis für die verschiedenen TLDs und bei den Konfigurationsmöglichkeiten. Für Ihren Shopify Shop müssen aber ohnehin nur zwei Einstellungen vorgenommen werden, und diese sind bei jedem Registrar ohne weiteres möglich. Man kann sich bei der Auswahl des Registrars also primär am Preis orientieren. Zwei gute Registrare, die wir vorbehaltlos empfehlen können, sind z. B. NameCheap und INWX.

Da man unter der für einen Shop genutzten Domain üblicherweise auch E-Mail zumindest empfangen möchte, sollte der Registrar die Möglichkeit bieten, E-Mails weiterzuleiten. Wenn Sie E-Mails auch über Ihre Shop-Domain versenden wollen, sollten Sie sich einen Anbieter suchen, der auch ein E-Mail-Postfach anbietet oder Sie nutzen einen reinen E-Mail-Provider, bei dem Sie externe Domains einbinden können.

Domain über Shopify registrieren?

Shopify bietet die Möglichkeit, Domains direkt über sie zu registrieren. Der Vorteil hierbei ist, dass die Domain automatisch mit Ihrem Shop verknüpft wird. Dafür sind über Shopify registrierte Domains aber etwas teurer als bei anderen Anbietern.

Hilfe vom Shopify-Spezialisten für Ihren Shopify Shop:

Sind Ihnen die Einrichtung oder Anpassung Ihres Shops zuviel Arbeit oder zu komplex? Dann lassen Sie die ShopifyExperten ran! Wir arbeiten seit 2012 mit kleinen und großen Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Wir setzen Ihren Shopify Shop komplett auf oder führen individuelle Anpassungen und Erweiterungen an Ihrem bestehenden Shop durch. Und das alles zu fairen Festpreisen.

Buchen Sie jetzt unsere preisgünstigen Pakete oder fragen Sie unverbindlich die Umsetzung Ihres individuellen Shopify-Projekts an. Fragen zu Ihrem individuellen Shopify-Projekt beantworten wir Ihnen auch gerne unter 0800 SHOPIFY (außerhalb Deutschlands: +49 (0) 8179 998 54 96).


Keinen Artikel mehr verpassen! Abonnieren Sie den ShopifyExperte-Blog:

Per RSS abonnieren